Der Headhunter – eine neue Art im Umgang mit mir und meinem Tier

006-

Finde in Deine Kraft – Entdecke die Farbe Deines LichtsBildschirmfoto 2016-04-12 um 14.34.53

Stell Dir vor

Du sitzt im tristen Alltag Deines Büros, ununterbrochen klingelt das Telefon.
Du fühlst Dich nicht gesehen, Fehl am Platz. Aber der Arbeitsplatz ist sicher. Geregeltes, sicheres Einkommen. Dein Stuhl wackelt nicht.
Das Telefon klingelt, erneut.
“Guten Tag, spreche ich mit Frau/Herrn xy?”
Du: “Ja, worum geht es? ”
HH: “Wir haben von Ihnen gehört, wir haben gesagt bekommen, wie gut sie Ihren Job machen. Wie engagiert sie sind. Wir möchten Sie abwerben. Für unsere Firma”
Du: *Grübel* “Mich?! Wo haben Sie das denn gehört?”
HH: “Wir haben zuverlässige Quellen. Uns wurde Vieles und Gutes von Ihnen berichtet. Wir möchten genau Sie für unsere Firma.”
Du: “Aha, ok, also da bin ich etwas baff.”
HH: “Wir würden das mit Ihrem Arbeitgeber klären, denn wir möchten Sie schon nächsten Monat hier haben.”
Du: “Also das geht alles ein bisschen schnell.” (Du willst ja auch nicht sagen, dass Dir Dein jetziger Job eigentlich nicht mehr zusagt. Da steht ja viel auf dem Spiel. Was ist, wenn das am Ende nur eine Finte ist? Ein Joke? Ein Witz? Bei der Arbeitsplatzwahl da spaßt man ja nicht. Geht ja um viel. Deine Zukunft und so. Haus, Kinder. Das volle Programm. Also bist Du skeptisch. Aber auch neugierig. )
Du: “Wie war Ihr Name noch mal? Welche Firma?”
HH: “Mein Name ist xy, ich bin der Headhunter der Firma xl.”
(Du hast von der Firma schon gehört. Und von ihm auch, so ganz ein bisschen klingelt es jetzt bei Dir. Du erinnerst Dich an ihn. Seine Stimme, seine Art wie er mit Dir spricht, all das macht einen guten, sicheren Eindruck auf Dich. Du traust Dich etwas mehr.)
Du: “Um was für eine Stelle handelt es sich? Was haben Sie zu bieten?”
HH: “(erklärt Dir nun genau Deinen Traumjob, der ist wie für Dich maßgeschneidert.)”
Du: “Das klingt fast zu schön um wahr zu sein. Aber Sie wissen, dass ich ein Kind habe/meinen Wohnort nicht verlasse/what ever?” (das ist wichtig für Dich, diese Bedingung muss erfüllt werden.)
HH: “ja das wissen wir, und das ist auch überhaupt kein Problem. Wir richten uns da vollkommen nach Ihnen. Wir möchten das Sie sich wohlfühlen damit Sie Ihr volles Potenzial ausleben können. Denn das deckt sich vollkommen mit dem Ziel unserer Firma.”
Du: (fühlst Dich gesehen und verstanden. Das Thema Kind/Wohnort/what ever war hier in Deinem jetzigen Job immer ein Problem. Du musstest es durchboxen und noch immer herrscht seitens der Chefetage Unmut darüber.) “OK Herr xy, das hört sich alles sehr gut an und ich möchte mich Ihnen und Ihrer Firma gern anschließen. Wie wollen wir weiter vorgehen.?”
HH: “Es freut mich außerordentlich, dass Sie das sagen. Ich setze mich gleich in den nächsten Flieger und komme zu Ihnen nach Hause. Mit allen notwendigen Papieren und dann können wir noch einmal genau auf Ihre Fragen eingehen.”
Du: “Wunderbar, ich freue mich auf Sie. Einen guten Flug und bis dahin!”
(Du fühlst Dich super, besser hätte es heute nicht laufen können. Du hast keine Skepsis – die Sache ist rund, das läuft. Du vertraust dem Herrn xy, sein ganzes Auftreten, wie er das alles regelt. Er hat einen guten Ruf. Die Sache ist perfekt!)

In dieser Geschichte bist Du der Gesuchte. Der vom Headhunter “Gejagte”.
In Deinem Fall ist dies dann Dein Tier.

Was musst Du bieten, damit Dein Tier sich Dir anschließt?
Denn im Zusammensein mit Tieren geht es nicht um Dressur, es geht um die Beziehung.

Was also kannst Du Deinem Tier bieten? Und dabei reden wir nicht von Futter und Spielzeug.

Werde der, der Du sein willst. 

Und jetzt bist Du der Headhunter, Dein eigener Headhunter, für Dich und Deine Truppe.

Du hast eine Truppe oder möchtest eine gründen. Und dafür brauchst Du Truppenmitglieder. und erstaunlicherweise: Dein Tier ist genau der passende Typ, genau der, der Deiner Truppe zum Komplettsein fehlt.
Du bewirbst Dich bei ihm um sein Dabei sein. Ganz genau: DU bewirbst Dich bei IHM. Machst ihm das schmackhaft bei Dir zu sein.
Präsentierst, was Du zu bieten hast.

IMG_0402

 

 

 — WAS habe ich zu bieten? — WER will ich sein? — WO will ich hin? —

Worum geht es?

Es geht nicht darum, es dem Tier unbequem zu machen. Es zu tritzen so lange bis es keinen anderen Ausweg mehr sieht als sich mir anzuschließen, nur damit es seine Ruhe hat.
Es geht vielmehr darum in seine eigene Kraft zu kommen. In seine Größe zu gelangen. So dass das Tier aufmerksam wird. Neugierig auf Dich. Bereit, sich Dir anzuschließen. Aus freien Stücken. Eben genau weil Du ihm das bieten kannst, was es braucht. Es WILL bei Dir sein.

IMG_0825

Wir bringen Dein Licht zum Leuchten!

Ich möchte nicht, dass wir das Licht des Tieres durch Tritzen ausmachen, nur damit das Licht des Menschen heller brennt.
Unabhängig davon, wie hell die anderen Lichter brennen. Deines brennt aus Dir heraus. In Deiner Farbe und mit Deinem Glanz. Und das macht Dich interessant.
Das Licht Deines Tieres leuchtet auch, in seiner Farbe und in seinem Glanz. Und wenn es sich Dir anschließt, dann brennen beide Lichter individuell weiter, in der selben Farbe und dem selben Glanz wie vorher. Aber beide leuchten Stärker. Weil sie sich gefunden haben. Sich gut fühlen. Man sich auf einander verlassen kann. Und wie wunderschön beide zusammen aussehen, jedes Licht wirkt nun um so schöner weil es das andere Licht daneben gibt. In Harmonie.

Andere verändern wollen? Fangen wir lieber bei uns selber an, denn das führt uns in unsere Kraft und lässt uns ungeahnte Eigenschaften an uns entdecken.

Bildschirmfoto 2016-04-12 um 14.34.53

 

Ort und Termine

Die hier angebotenen Seminare finden direkt auf dem Hof federleicht in 29308 Winsen/Aller OT Thören statt.
Das Seminar biete ich im Einzelcoaching oder Gruppencoaching an.

Termine zum Einzelcoaching werden individuell abgesprochen.

geplante Gruppencoachings 2017 finden jeweils von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt am
20. Mai
30. Juli

begrenzt auf 5 Teilnehmer

bei mind. 3 Teilnehmern können auch Zusatztermine gebucht werden

Teilnahme

erfolgt ohne eigenes Tier. Es geht um Selbstreflexion und Selbstfindung in der Gruppe.
Wer bin ich und wer will ich sein
Wo bin ich und wo will ich hin
Wie mache ich das?

Ausbildungsgebühr

Die Ausbildungsgebühr für das Gruppencoaching beträgt pro Person € 115,00.
Die Ausbildungsgebühr für das Einzelcoaching auf Anfrage/nach Absprache.
Zahlung im Voraus auf Rechnung.

Weitere Infos gern auf Anfrage